Selbstgemachter Frischkäse

Da ich ein extrem großer Fan von Frischkäse bin und ihn auch als Butterersatz auf dem Brot esse, habe ich irgendwann mal ausprobiert Frischkäse selbst zu machen. Und ich kann euch vorab schon verraten – es ist wirklich extrem einfach und super schnell gemacht. Und da ich gerade einiges an Bärlauch im Garten hatte, den ich verarbeiten wollte, war es mal wieder an der Zeit.

Grundsätzlich könnt ihr eure Kreativität hier komplett spielen lassen. Das Grundrezept bleibt zwar immer gleich, aber ob ihr den Frischkäse mit Kräutern, Chili, anderen Gewürzen, Nüssen oder Sonstigem verfeinert, ist euch komplett selbst überlassen. Ich habe mich aufgrund des Bärlauchs für die Kräutervariante entschieden und habe dann noch aus dem Garten meiner Eltern frischen Schnittlauch mitgenommen.

Um selbst Frischkäse herzustellen benötigt ihr eigentlich nur Milch und Essig. Es gibt auch einige Rezepte mit Zitronensaft, aber mir persönlich ist der Käse dann zu säuerlich.

Zutaten (ergibt ca. 100 gr Frischkäse):
500 ml Milch
1 EL Tafelessig
Salz
Kräuter nach Belieben
etwas Sahne

Zubereitung:
Die Milch in einen Topf geben und aufkochen lassen, dabei die ganze Zeit gut umrühren. Wenn die Milch kocht den Essig hinzugeben und weiterrühren. Nun kann man direkt beobachten, wie das Milcheiweiß ausflockt. Noch eine Minute bei geringer Temperatur weiter köcheln lassen. Währenddessen ein Sieb mit einem Mulltuch (oder einem Küchenhandtuch) bedecken und auf eine Schüssel legen. Den gesamten Inhalt nun in das Sieb geben. Die flüssige Molke sickert in die Schüssel und in dem Tuch bleibt der Frischkäse zurück. Wenn die Molke abgelaufen ist, die Frischkäseflocken einfach in eine Schüssel geben und weiterverarbeiten.

Hierzu den Käse mit etwas Salz und den gewünschten Zutaten vermengen. Da er etwas bröselig ist, kann man durch etwas Sahne die Konsistenz cremiger machen. Abschmecken und fertig ist der Frischkäse. Gut verschlossen hält er sich definitiv eine Woche im Kühlschrank, je nachdem auch länger.

Falls ihr ein Frühstück oder ein Buffet plant, eignet sich der Frischkäse außerdem ideal für kleine Frischkäsebällchen. Dazu einfach kleine Kugeln formen und in Kräutern, Gewürzen oder Nüssen wälzen.

Die aufgefangen Molke könnt ihr natürlich auch noch weiterverarbeiten oder anderweitig nutzen. Egal ob zum backen, für Smoothies oder auch als Dünger. Ich persönlich gebe sie immer meinen Katzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s