Dreierlei Rhabarber „Muffins“

Auf einen erneuten Rundgang durch meinen Garten, konnte ich den Rhabarber nicht übersehen. Mit seinen riesigen Blättern nimmt er immer Platz ein und es war klar, dass bestimmte Stangen geerntet werden mussten. In den letzten Jahren habe ich immer einen Standardkuchen gebacken. Dieses Mal wollte ich aber etwas neues ausprobieren. Und zum immer etwas sauren Rhabarber passt in meinen Augen eine süße Creme. Da ich verschiedene Ideen im Kopf hatte, überlegte ich, wie ich die einzelnen Ideen kombinieren könnte. Und so kamen die drei „Muffins“ zum Vorschein.


Zum einen kleine Tartelettes mit Vanillecreme und Rhabarberkompott (6 Stück), dann kleine Rührteig Gugelhupfe mit Rhabarberstückchen (10 Stück) und Blätterteighörnchen mit Vanillepudding und Rhabarberkompott (8 Stück).

Als Basis für die Tartelettes und die Gugelhupfe habe ich einen einfachen Rührteig verwendet.

Zutaten (Rührteig):
250 g Mehl
125 g Zucker
125 g Margerine
2 Eier
1/2 Päckchen Backpulver
100 ml Milch

Zubereitung (Rührteig):
Den Zucker mit der Margerine schaumig rühren. Dann die beiden Eier hinzufügen und verquirlen. Das Mehl und das Backpulver nach und nach hinzugeben und verrühren. Zum Schluss noch die Milch mit hinein geben, bis der Rührteig eine schöne Konsistenz hat.

Bild7.png

Zutaten (Rhabarberkompott):
3 Stangen Rhabarber
2-3 EL Gelierzucker (man kann auch normalen Zucker verwenden)
1 TL Speisestärke

Zubereitung (Rhabarberkompott):
Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dann die Temperatur etwas herunterdrehen und den Rhabarber 5 Minuten köcheln lassen und zwischendurch umrühren. Da sich hier zu viel Flüssigkeit bildet, die Speisestärke mit etwas Wasser verrühren und mit zu dem Rhabarber geben. Noch einmal kurz aufkochen und dann abkühlen lassen.

Zutaten (Vanillepudding):
1/2 Päckchen Puddingpulver
1 EL Zucker
230 ml Milch

Zubereitung (Vanillepudding):
Das Puddingpulver mit etwas Milch verrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker aufkochen lassen und Puddingpulvergemisch hinzugeben, gut verrühren und noch einmal aufkochen lassen. Dann den Pudding gut auskühlen lassen. Damit sich keine Haut bildet den Pudding direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie bedecken.

Weitere Zutaten:
Bätterteig
1/2 Stange Rhabarber
50 g Butter (Zimmertemperatur)
150 ml Sahne (geschlagen)
Margerine zum einfetten
etwas Paniermehl
1 Eigelb

Zubereitung (Tartelettes):
Die Tartelette-Förmchen gut fetten und mit Paniermehl ausbröseln. Dann circa die Hälfte des Teiges in die Förmchen geben und bei 180 Grad Umluft 10-15 Minuten backen.
Die Butter schaumig rühren und etwa die Hälfte des Vanillepuddings mit verquirlen und die Hälfte der geschlagenen Sahne unterheben. Die Creme in einen Spritzbeutel geben und die Tartelettes damit bedecken. Nun noch den Rhabarberkompott darauf geben und mit hauchdünnen Scheiben vom Rhabarber dekorieren.

Zubereitung (Gugelhupfe):
Die halbe Stange Rhabarber in feine Stücke schneiden und mit dem restlichen Rührteig vermengen. Dann die Förmchen einfetten und den Teig verteilen. Die Gugelhupfe nun ca. 10-15 Minuten bei 180 Grad Umluft backen (können auch zusammen mit den Tartelettes gebacken werden).
Die Gugelhupfe auskühlen lassen und die restliche Sahne mit einem Spritzbeutel in die Mulde geben. Auch hier mit dünnen Scheiben vom Rhabarber dekorieren.


Zubereitung (Blätterteighörnchen):
Den Blätterteig ausbreiten und in 8 Dreiecke schneiden. Auf die Dreiecke zuerst etwas Pudding streichen und dann etwas vom Rhabarberkompott hinzufügen. Hier sollte nicht zu viel verwendet werden, da der Inhalt beim Aufrollen herausquetschen kann. Nun von der breiten Seite aufrollen und zu Hörnchen formen. Das Eigelb verquirlen und die Hörnchen damit bestreichen. Auf ein mit Backpapier belegtes Rost geben und bei 200 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen.


Man kann natürlich auch nur eine Variante machen, aber ich finde die 3 sehen zusammen echt super aus. Lasst es euch schmecken …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s